Innovative Rasenheizung novoter®

  • Einbautiefe in nur 10-14 cm, dadurch hocheffizient
  • schnelle Reaktion auf Wettereinflüsse (sowohl in der Aufheiz- als auch in der Abkühlphase)
  • niedrigere Heiztemperaturen und weniger Heizvolumen
  • 70-80 % Energieeinsparung
  • geheizt werden kann mit praktisch allen bekannten Wärmeerzeugern
  • erstmaliger Einsatz von erneuerbaren Energien im Niedertemperaturbereich (z.B. Luft- und Grundwasserwärmepumpen oder Erdsonden)
  • geringere Austrocknung und damit bessere Wärmeleitfähigkeit des Bodens
  • schont die Rasenwurzeln
  • schneller Einbau (innerhalb von 2 Wochen), auch während der Spielsaison möglich
  • Nutzung als Rasenkühlung im Hochsommer möglich

Konventionelle Stadion-Rasenheizung

  • die Heizungsrohre liegen in 24-28 cm Tiefe, dadurch hoher Verlust an Effizienz
  • sehr lange Reaktionszeit auf Wetterveränderungen
  • lange Vorlaufzeiten und unnötiges Nachheizen
  • unnötige Betriebszeiten
  • hohe Heiztemperaturen = eingeschränkte Nutzung von Alternativenergien
  • generell sehr hohe Energie- und Betriebskosten
  • stark verringerte Wärmeleitfähigkeit des Untergrunds durch Austrocknung des Quarzsandes unter der Rasentragschicht
  • Verbrennung und Schädigung des Wurzelwerks
  • lange Einbauzeit bei Umbau; Nacheinbau nur nach einer abgelaufenen Spielsaison möglich
  • Nachrüsten erfordert gigantische Materialbewegungen (Verschieben der ges. Rasentrag- und Quarzsandschicht)